Ostern

  • zum Färben/Bemalen spezielle Eierfarben oder -stifte benutzen, die frei von Schadstoffen sind
  • 7-14 Tage alte Eier mit glatter Schale nehmen die Farbe am besten an
  • weiße Eier färben sich intensiver als braune
  • Eier vor dem Färben für gute Farbergebnisse mit Essig abreiben
  • vor dem Färben mit Zitronensaftkonzentrat behandelte Stellen bleiben farblos (mit einem Wattestäbchen auftragen)
  • für besondere Muster kann das Ei vor dem Färben mit einem Garn umwickelt werden
  • Blättertechnik: 1. eine Strumpfhose in 15 cm lange Stücke schneiden, jeweils auf einer Seite zuknoten, 2. Musterstück z.B. Laubblatt auf das Ei legen, 3. das Ei in ein Strumpfhosenstück legen und die jeweils offene Seite fest verknoten, 4. das Ei ins Farbbad legen
  • nach dem Färben das Ei für einen schönen Glanz mit Speiseöl bestreichen
Foto:  Petra Bork  / www.pixelio.de

Foto: Petra Bork / www.pixelio.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 Sternen, 2 Bewertungen Loading ... Loading ...